Neue Materialien und Bauelemente der Informationstechnik I

      Virtueller Lernraum

      Zu dieser Veranstaltung finden Sie einen L2P Lernraum, der der Vorlesung zugeordnet ist. Dort finden Sie Zusatzmaterial sowie aktuelle Informationen zur laufenden Veranstaltung. Die Anmeldung ist über CAMPUS möglich.

      Übung

      Zu dieser Veranstaltung gibt es eine Übung, in der Sie in angeleiteter Eigenarbeit vorlesungsspezifische Themen nähergebracht bekommen.

      Mündliche Prüfung

      Informationen über die mündliche Prüfung erhalten Sie über Aktuelles oder über CAMPUS.

      Inhalt der Vorlesung und Übung

      Die Möglichkeiten der heutigen Informations- und Kommunikationstechnik werden zunehmend durch den Einsatz neuer elektronischer Materialien und Bauelemente bestimmt. Die Vorlesung behandelt alle Materialklassen (mit Ausnahme der Standard-Halbleiter), die in modernen Systemen bereits eingesetzt werden oder ein hinreichend großes Marktpotential für die künftige Informationstechnik aufweisen. In den Hauptkapiteln werden neue Materialien für GBit/TBit-Arbeitsspeicher, alternative Logik-Konzepte und ultimative Grenzen der Informationsverarbeitung beschrieben. Spezifische Aspekte des Vorlesungsinhalts werden von Gastvortragenden aus der aktuellen Forschung vorgestellt. Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse wie sie z. B. durch die Vorlesung "Grundlagen elektronischer Materialien und Bauelemente" oder "Einführung in die Festkörperphysik" vermittelt werden.

      Kapitel 1: Theoretische grundlagen und Technologie

      • Klassifikation technologischer Methoden
      • Physikalische Grenzen von Interconnects

      Kapitel 2: Random Access Memories

      • Grundlagen polarer Materialien
      • Neue Konzepte für DRAM
      • Ferroelektrische RAM
      • Magnetische RAM, Spin torque
      • Resistive RAM

      Kapitel 3: Logik und Prozessoren

      • Ultimative Grenzen der Logik
      • Alternative FET-Konzepte, Skalierung von CMOS-Konzepten
      • Carbon Nano Tubes(CNT)
      • Molekularelektronik